Ein Event von

To use this page, you need JavaScript enabled

20. Juli 2020
Vortragsforum
20. - 31. Juli 2020 virtuelle Expo

Elektronik - World of Solutions

Programm

Montag, 20. Juli 2020

Parallele Sessions

09:10 - 17:50
Elektronik - World of Solutions
09:10 - 09:20
Begrüßung und Ausstellerpräsentation Frank Riemenschneider
09:20 - 09:30
Vortragswechsel
09:30 - 09:42
Infrarot-Touchscreens neuer Technologie Clemens Mache, HY-LINE Computer Components  
Die neue Touchscreen-Technologie bringt Sender und Empfänger in einem streifenförmigen Gehäuse unter, das nur auf einer Längsseite des Displays montiert werden muss, und wertet nicht Unterbrechung, sondern Reflexion aus. Sie bietet gegenüber konventionellen und auch PCAP-Touchscreens mehrere Vorteile: Die Bedienung muss nicht mit einem leitfähigen Gegenstand erfolgen; der flache Winkel der Lichtemission macht sie unempfindlich gegenüber hellem Umgebungslicht; das Wirkprinzip ist unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Feldern. Dadurch kann sie auch auf Displays mit Abschirmfiltern, die in sensiblen Geräten vorkommen, eingesetzt werden, oder als „Smart Surface“ sogar ganz auf das Display verzichten, etwa in einer Küchen-Arbeitsplatte. Da für eine Auslösung nur der Lichtstrahl unterbrochen werden muss, kann auf eine Berührung der Oberfläche verzichtet werden. Somit können holographische Anzeigen aufgebaut werden, bei denen das Bild in der Luft zu schweben scheint, und die völlig neue Bedienerlebnisse für Bildschirme in kritischen, infektionsgefährdeten Bereichen ermöglicht: Aufzüge, Bestellterminals in Schnellrestaurants, in sterilen Bereichen der Medizin und im Chemie- und Biologielabor. Die Erkennung von Mehrfinger-Funktionen und Gesten erledigt der eingebaute Controller.
09:42 - 09:55
Sprachsteuerung Frank Behrmann, HY-LINE Computer Components  
Spracheingabe und das Auslösen von Aktionen ist nicht neu. Neu hingegen ist die Offline-Funktion ohne Anbindung an das Internet mit der Möglichkeit, Befehle in bis zu 30 Sprachen zu verstehen. Dadurch gibt es weder Probleme mit mangelhafter Netzabdeckung oder auch Vertraulichkeit. Das vorgestellte System erlaubt die Definition von Schlüsselwörtern, die frei von Syntaxvorgaben eingesprochen und korrekt klassifiziert werden. Anwendungen sind überall dort, wo die Bedienung mit der Hand nicht möglich oder nicht erwünscht ist: Bei einer Operation in der Medizin, bei Arbeiten unter einem Mikroskop oder nur zur Steigerung des Bedienkomforts. Die einfache Implementierung in ein System – Anlernen des Vokabulars und Download der Library in den Zielprozessor – machen die Anwendung attraktiv.
09:55 - 10:07
Systeme und Familien-Konzept Bertram Schilling, HY-LINE Computer Components  
Wenn alle Komponenten aus einer Hand geliefert werden, weiß man genau, dass es funktioniert, und wer bei Fragen hilft. Das Projekt beginnt mit der Idee. Wir prüfen alle Einsatzbedingungen ab und wählen die am besten geeigneten Komponenten aus. Von Anfang an sind wir an der Seite des Kunden und stellen Designstudien und Prototypen vor, bis das fertige Gerät auf dem Tisch steht. Fertig? Nein, noch lange nicht! Oft müssen Zertifizierungen durchgeführt werden, der Serienanlauf geplant und die langfristige Lieferkette sichergestellt werden. Mit den die Entwicklung begleitenden Unterlagen stellen wir die Produktqualität während des gesamten Lebenszyklus sicher. Auch, wenn es mal nicht die Großserie ist, stellen wir mit dem modularen Baukasten des Familienkonzepts standardisierte Display- und Touchscreen-Lösungen zur Verfügung. Die Vorgabe bei der Entwicklung lautete: Kurzfristige Verfügbarkeit – einfache Integration – technisch führend. Mit einheitlichen Schnittstellen ist die einfache Austauschbarkeit ebenso simpel wie die Ausrüstung einer Familie unterschiedlicher Geräte in der praktischen Anwendung.
10:07 - 10:20
HMI 5.0 – Ist Touchbedienung noch State of the Art? Rudolf Sosnowsky, HY-LINE Computer Components  
Ist Touchbedienung noch State of the Art? Haben wir nicht weit mehr Sinnesorgane, die wir zur Bedienung von Geräten einsetzen können? Heute nutzen wir den Tastsinn, um auf Tastatur oder Touchscreen Eingaben vorzunehmen, und das Auge, um Displayinhalte abzulesen und an das Gehirn weiter zu geben. Doch es gibt weitere Möglichkeiten: Die Ausgabe von Sprachinformationen sind wir z.B. von unserem Navigationssystem gewohnt. Wir können aber auch mit Sprachbefehlen Geräte und Maschinen steuern. Mit den Augen können wir per Eye Tracking den Cursor auf dem Bildschirm positionieren und mit einem Zwinkern den Mausklick auslösen. Per haptischer Rückmeldung signalisiert uns der Touchscreen die korrekte Position. HMI 5.0 setzt auf das multi-sensuelle Interface, die Integration von Hard- und Software, um eine Benutzerfreundlichkeit im Sinne der Ergonomie und Konsistenz zu erzielen. Ein Ausblick auf AR/VR und andere Technologien schließt den Vortrag ab.
10:20 - 10:30
Vortragswechsel
10:30 - 11:20
„KEMET new mid IR sensor SMD elements with integrated I2C interface for gas, flame and motion sensing and easy implementation“ Michael Freitag, KEMET
11:20 - 11:30
Vortragswechsel
11:30 - 12:20
i.MX8 und QorIQ Layerscape - Was verbirgt sich dahinter? Konrad Zöpf, TQ-Systems GmbH
12:20 - 13:00
Mittagspause - Besuchen Sie die Ausstellung
13:00 - 13:50
The Future of Ethernet Connectivity in Industrial Systems Maurice O'Brien, Analog Devices; Volker Goller, Analog Devices  
To realise the goals of Industry 4.0, of highly connected, intelligent and flexible manufacturing, new industrial connectivity solutions are required that enable higher data bandwidth and deliver a converged network between the IT and OT. With the increased deployment of robots and co-bots in new smart factories, significantly more data is being generated and distributed along with real time control commands. This is creating the need for enhanced Gigabit real-time Ethernet communications with Time Sensitive Networking capability. As the process industry embraces Industry 4.0, sensor/actuator require Ethernet connectivity on single twisted pair cabling up to a distance 1km (new IEEE standard 802.3cg-2019 / 10BASE-T1L) in intrinsically safe, Zone 0 applications. This presentation discusses the challenges and solutions of new Ethernet technologies for tomorrow’s Industrial communications systems.
13:50 - 14:00
Vortragswechsel
14:00 - 14:50
Upcoming High Performance Computer-On-Module Standard Christian Eder, congatec AG
14:50 - 15:00
Vortragswechsel
15:00 - 15:50
Electrolytic Capacitor Technologies – How to boost your design with best fitting technology and how to estimate the correlating lifetime Stephan Menzel, Capxon Group
15:50 - 16:00
Vortragswechsel
16:00 - 16:50
HighSpeed bei Steckverbindern – Definitionen & Kriterien Wolfgang Schmid, ept GmbH
16:50 - 17:00
Vortragswechsel
17:00 - 17:50
tbd.

Referenten

 Rudolf Sosnowsky, HY-LINE Computer Components

Rudolf Sosnowsky
Chief Technology Officer
HY-LINE Computer Components

 Michael Freitag, KEMET

Michael Freitag
Director Magnetics
KEMET

 Konrad Zöpf, TQ-Systems GmbH

Konrad Zöpf
Deputy Director, TQ-Embedded
TQ-Systems GmbH

 Maurice O'Brien, Analog Devices

Maurice O'Brien
Strategic Marketing Manager
Analog Devices

 Christian Eder, congatec AG

Christian Eder
Director Marketing
congatec AG

 Stephan Menzel, Capxon Group

Stephan Menzel
Senior Key Account Manager
Capxon Group

 Wolfgang Schmid, ept GmbH

Wolfgang Schmid
Product Manager
ept GmbH

WEKA-FACHMEDIEN-EVENTS

In enger Zusammenarbeit mit anerkannten Experten und den verantwortlichen Redaktionen
unserer bekannten Medienmarken veranstalten wir jährlich rund 50 nationale und internationale B2B-Kongresse, Seminare und Workshops für ein fest definiertes Fachpublikum.

Dazu gehören Themen wie Embedded Systems, Automotive Ethernet, Batterietechnik,
Datacenter, Safety&Security, electronic Displays, Blockchain, IoT, Bordnetz, KI, Smart Building, Digital Workplace, TSN, Wireless-Technologien, Verkabelung und vieles mehr.

Übersicht aller aktuellen Veranstaltungen