Ein Event von

To use this page, you need JavaScript enabled

02. - 03. Februar 2021
virtuelles Event

Forum Power Architectures: Produkte, Konzepte und Lösungen

Programm

Tag 1 - Dienstag, 02. Februar 2021

13:00 - 14:00
Keynote Eröffnungs-Keynote
13:00 - 13:30
Eröffnungs-Keynote: EMV -Vorschriften und Gesetze ein Querschnitt gesetzlicher und normativer Anforderungen aus Sicht eines Netzteilherstellers Frank Cubasch, Magic Power Technology GmbH  
Die gesetzlichen Forderungen sind in den letzten Jahren nicht zuletzt durch EU Vorgaben gestiegen. Welche grundlegenden Dinge sollte ein Techniker über das EMVG wissen um rechtlich mit seinem Produkt auf der sicheren Seite zu sein? Ein juristischer Ausflug in die Gesetzeswelt von EMVG, BGB und Co..
13:30 - 14:00
Pause
14:00 - 17:00
Session 1 Session 1
14:00 - 14:30
Schutzlackieren, Vergießen und Umgießen - Schutz Ihrer Stromversorgung gegen externe Umwelteinflüsse Martin Tenhumberg, Traco Electronic GmbH   
Der Schutz der Elektronik vor Staub, Feuchtigkeit und sonstigen Umwelteinflüssen ist sowohl bei Standard als auch bei kundenspezifischen Produkten immer wieder eine Herausforderung. Dieser Vortrag soll die üblichen Verfahren, deren Nutzen und Risiken bewerten und einen Einblick in die Thematik im Hinblick auf die Stromversorgung geben.
14:30 - 15:00
Lebensdauer und MTBF von Stromversorgungen Dr. Michael Heidinger, KIT - Karlsruher Institut für Technologie
15:00 - 15:20
Pause
15:20 - 15:50
Optimale Umsetzung von Parallel- und Reihenschaltung von Netzteilen in Stromversorgungssystemen Reinhard Kusche, Camtec Power Supplies GmbH  
In Stromversorgungssystemen besteht häufig aus verschiedensten Gründen die Notwendigkeit, Netzteile parallel oder in Reihe zu schalten, um eine Leistungserhöhung, verbesserte Zuverlässigkeit, Flexibilität und Wartbarkeit zu erzielen. Der Vortrag erläutert, wie man dies praktisch umsetzt und auf was geachtet werden muss. Denn häufig werden dort Fehler gemacht, die bei Reihenschaltungen im schlimmsten Fall auch ziemlich gefährlich werden können Stichwort "Elektrische Sicherheit".
15:50 - 16:20
Einsatz von Planar-Transformatoren für moderne Schaltnetzteile: Wie ist hier der Stand der Technik? Und welche Vorteile (und Nachteile) habe ich als Anwender davon? Sebastian Fischer, Traco Electronic GmbH   
Transformatoren sind die Kernstücke eines Schaltnetzteils. Der klassische Ringkerntransformator ist dabei eine der größten Komponenten und kann nicht beliebig verkleinert werden. In diesem Vortrag wird gezeigt, welche physikalischen Effekte die Baugröße und die Verluste bestimmen und welche modernen Transformator-Designs hier eine weitere Optimierung versprechen.
16:20 - 17:00
Diskussionsforum mit Magic Power Technology, RECOM Power und Traco Electronic Frank Cubasch, Magic Power Technology GmbH; Sebastian Fischer, Traco Electronic GmbH ; Karsten Bier, RECOM Power

Tag 2 - Mittwoch, 03. Februar 2021

10:00 - 13:00
Traco Power Workshop Traco Power Workshop
10:00 - 12:00
Workshop: Wie wählt man die optimale Stromversorgung aus? Messungen im Rahmen der Evaluierung einer Stromversorgung Martin Tenhumberg, Traco Electronic  
Die Auswahl einer Stromversorgung für eine Applikation ist ein immer wieder kehrendes Thema in der Elektronik. Wie aber erkenne ich welche der ausgewählten Möglichkeiten die Richtige ist? Im Workshop werden Messungen sowohl der elektrischen als auch der thermischen Größen live gezeigt. Aus den Ergebnissen werden Lösungen erarbeitet, so dass der Teilnehmer einen Werkzeugkasten wertvoller Tools kennen lernt die Aufgabe demnächst sicherer angehen zu können.
12:00 - 13:00
Pause
13:00 - 17:00
Session 2 Session 2
13:00 - 13:30
3D Power Packaging - um die Ecke denken Steve Roberts, RECOM Power  
Da die Nachfrage nach immer höherer Leistungsdichte zunimmt, ist die Wahl des Packaging von entscheidender Bedeutung. Kleinere Komponenten sind schwieriger handzuhaben, was den Produktionsdurchsatz verlangsamt, und das Thermal Management muss viel sorgfältiger berücksichtigt werden. Aber kleinere Komponenten ermöglichen eine engere Platzierungsdichte, welche die Verbindungsimpedanzen und die EMI reduziert. Die höheren Schalt- und Betriebsfrequenzen, die bei Designs mit hoher Leistungsdichte verwendet werden, haben auch zur Einführung neuer IC-Packaging und eingebettete Komponente geführt, die speziell auf die strengeren Anforderungen für geringere Störeffekte und verbesserte Wärmeleistung angepasst sind. Zum Beispiel, Recom verwendet 3D-Power-Packaging-Technologie wie Flip-Chip-on-Leadframe, embedded ICs und planar statt verwickelte Trafos, um mehr Leistung auf noch kleinerem Raum zu ermöglichen, ohne die Performance zu beeinträchtigen. Diese Präsentation zeigt wie ein 10W Abwärtswandler in nur 3mm x 3mm x 1.5mm möglich ist, oder wie ein 12W galvanisch-getrennten DC/DC Wandler in der selber Größe wie ein 6W Wandler ausgeführt werden kann.
13:30 - 14:00
Pause
14:00 - 14:30
Stromverteilung in der Industrie - Schaltschrank vs. Dezentrale Stromverteilung Benjamin Dirmhirn, Avnet Abacus  
Der Vortrag beschäftigt sich mit den beiden Stromverteilungskonzepten in der Industrie. Zum einen der klassischen Verteilung über den Schaltschrank und zum anderen der dezentralen Verteilung. Der Wunsch nach mehr Flexibilität und Kosteneinsparung zieht immer mehr in die heutige Planung von Anlagen und Maschinen ein. Der Schaltschrank mit seiner starren Architektur ist daher nicht immer das passende Konzept. Er benötigt viel Platz, kann nicht ohne größeren Aufwand erweitert oder anderswo platziert werden. Die Kosten für die Wartung, das Material für die Zuleitungen zu den Anlangen und Maschinen und die Zeit für die Fehlersuche können sehr hoch ausfallen. Eine dezentrale Stromverteilung kann hier Abhilfe schaffen. Der Platz im Schaltschrank sowie die Gesamtfläche dessen verringern sich ebenso wie der Verdrahtungsaufwand. Die Flexibilität steigt, die frei gewordene Fläche kann anderweitig genutzt werden. Aufgrund des geringeren Kabelquerschnitts der Zuleitungen zu den Maschinen und Anlagen (Stichwort "Leitungsverlust") kann meist eine kleiner dimensionierte Stromversorgung eingesetzt werden. Allerdings muss auch beachtet werden, dass dezentrale Stromverteilung, obgleich der Flexibilität und der Platzeinsparung, teilweise auch mit höheren Kosten verbunden ist. Die eingesetzten Komponenten müssen häufig hohen mechanischen Belastungen, elektromagnetischen Störungen, Staub- und Ölnebel oder auch permanenter Feuchtigkeit widerstehen können. Hochwertige IP67-Komponenten, die diesen Bedingungen dauerhaft standhalten, sind heute am Markt deutlich teurer als Bausteine für den Schaltschrank. Dadurch relativiert sich der Kostenvorteil, der durch den geringeren Bedarf an Schaltschrankplatz entsteht.
14:30 - 15:00
Thermische vs. elektrische Leistungsfähigkeit - Effizienter & Zuverlässiger Einsatz Ihres Schaltnetzteils Mark Schoppel, Traco Electronic GmbH   
Die Elektrische Leistungsfähigkeit, Lebensdauer und Zuverlässigkeit sind eng zusammenhängende Größen in einem Schaltnetzteil. So einfach jedes Themengebiet auch für sich alleine erscheinen mag, durch ihr Zusammenwirken entstehen komplexe und nicht immer triviale Zusammenhänge. Durch Wissen aus diesen Themengebiete bessere Entscheidungen im Einsatz und in der Auswahl von Schaltnetzteilen treffen.
15:00 - 15:20
Pause
15:20 - 15:50
Floating GND im Schaltnetzteil? Thomas Eichstetter, EMV und HF-Technik Eichstetter  
Bei Schaltnetzteilen werden sehr häufig galvanische Trennungen eingebaut. Schwache kapazitive Verbindungen zwischen primärem und sekundärem GND verursachen Schwachstellen in der GND-Auslegung. Dadurch entstehen Potentialdifferenzen zwischen den Anschlüssen, die dann abgestrahlt werden. In diesem Vortrag werden die Ursachen von Resonanzspitzen ermittelt und Lösungsvorschläge vorgestellt. Außerdem wird die Auslegung von GND-Verbindungen diskutiert.
15:50 - 16:20
Wirkungsgrad - Dichtung und Wahrheit in den Datenblättern Ralf Higgelke, DESIGN&ELEKTRONIK  
Der Wirkungsgrad ist der Schlüsselparameter für die Qualität einer Stromversorgung. Doch wie so oft bei wichtigen Kenngrößen gibt es weder eine einheitliche Messmethode noch einen solchen Messaufbau. Daher haben wir selber nachgemessen und mit dem Datenblatt verglichen.
16:20 - 17:00
Diskussionsforum mit Akasol und Skeleton Technologies Sebastian Pohlmann, Skeleton Technologies; Sven Schulz, AKASOL AG

SOCIAL MEDIA

WEKA-FACHMEDIEN-EVENTS

In enger Zusammenarbeit mit anerkannten Experten und den verantwortlichen Redaktionen
unserer bekannten Medienmarken veranstalten wir jährlich rund 50 nationale und internationale B2B-Kongresse, Seminare und Workshops für ein fest definiertes Fachpublikum.

Dazu gehören Themen wie Embedded Systems, Automotive Ethernet, Batterietechnik,
Datacenter, Safety&Security, electronic Displays, Blockchain, IoT, Bordnetz, KI, Smart Building, Digital Workplace, TSN, Wireless-Technologien, Verkabelung und vieles mehr.

Übersicht aller aktuellen Veranstaltungen