Anzeige

Ein Event von

Powered by

To use this page, you need JavaScript enabled

15. Oktober 2019
bauwerk.Köln

Channel Konferenz Köln

Programm

Dienstag, 15. Oktober 2019

Parallele Sessions

08:30 - 10:30
Keynote-Session Keynote-Session
08:30 - 09:15
Registrierung und Begrüßungskaffee
09:15 - 09:45
Begrüßung durch die CRN und Impulspräsentation der Aussteller
09:45 - 10:30
Keynote: Wie Industrietechnik und Digitalisierung zusammenwachsen Jacques Diaz, Axians Deuschland  
Wie Industrietechnik und Digitalisierung zusammenwachsen - Durch das Zusammenwachsen von OT und IT muss die IT-Branche vermehrt auf die Anforderungen der Fachabteilungen eingehen. Für diese Entwicklung wird die Ausrichtung von Systemhäusern auf Industrieentscheider immer wichtiger. Zukünftig brauchen diese Kunden Digitalisierungspartner, die ihre Prozesse kennen und dieselbe Sprache sprechen. Daher verändern sich die Strategien von Systemhäusern rasant – in der Technologie, im Vertrieb, in Marketing und HR. Neue Berufsbilder entstehen, Geschäftsmodelle und Unternehmenskultur müssen transformiert werden. Welche Herausforderungen, aber auch Chancen im Zeitalter von Industrie 4.0 & Co. auf Systemhäuser und Systemintegratoren zukommen, skizziert Jacques Diaz, CEO von Axians Deutschland, in seiner Keynote „Wie Industrietechnik und Digitalisierung zusammenwachsen".

Parallele Sessions

10:30 - 11:05
MODERN WORKPLACE MODERN WORKPLACE
10:30 - 11:05
»Hilfe, mein Schreibtisch ist weg!?« Jörg Wurzbacher, LANSCO  
Nach dem Prinzip von »Eat your own dogfood« hat die LANSCO den Schritt zu einer modernen Arbeitsumgebung ohne feste Schreibtische, einer nahezu vollständig cloudbasierten Infrastruktur und vielen weiteren kleinen Veränderungen gemacht. »Das ist aber MEIN Stuhl« - solche Vorbehalte kennt Geschäftsführer Jörg Wurzbacher: Er löst sie perfekt, wie er auch die großen Stolpersteine aus dem Weg räumt. Ergebnisse und den Mehrwert des Modern Workplace, wie ihn übrigens immer mehr mittelständische Firmen, aber auch Microsoft bereits lebt, stellt der LANSCO-Chef vor.
10:30 - 11:05
IT-SECURITY IT-SECURITY
10:30 - 11:05
Effiziente Resilienz statt trügerischer Sicherheit Michael Zimmer, G DATA Advanced Analytics GmbH  
Kosten im Verhältnis zum Nutzen, diese Frage stellt sich jedes Unternehmen bei Investitionen in IT-Sicherheit. Anworten dazu liefert G DATA, denn die Auswertungen jüngster Incident Response Fälle und Pentrationstests liefern valide Ergebisse zu IT-Sicherheitsmaßnahmen und –Dienstleistungen. Was bringen mir die Leistungen/Produkte? Worauf muss ich achten? Womit fange ich an? Wo liegen die Fallstricke? Michael Zimmer plädiert schlussendlich für einen Paradigmenwechsel: Von der »höchsten Sicherheit« zur »optimierten Resilienz«. Seit 20 Jahren beschäftigt sich der Geschäftsführer der G DATA Advanced Analytics mit dem Vertrieb und der Implementierung von IT Sicherheits-Software und -Dienstleistungen in bestehende Unternehmensstrukturen. »Das Spannungsfeld zwischen disruptiven Technologien, fortwährend neuer Bedrohungsszenarien, anhaltendem Fachkräftemangel und weiter wachsenden regulatorischen Anforderungen lässt sich nur auflösen, wenn flexible Dienstleistungskonzepte entwickelt werden, um das IT-Sicherheitsniveaus in mittelständischen Unternehmen zu verbessern«, ist sich der Physiker und Mathematiker Zimmer sicher. Er stellt in der Praxis erprobte Empfehlungen vor.

Parallele Sessions

11:05 - 12:10
ERP-/SERVICEMANAGEMENT-LÖSUNG ERP-/SERVICEMANAGEMENT-LÖSUNG
11:05 - 11:40
Der lange Weg zur idealen Kombination Nils Kathagen, IT-Systemhaus Ruhrgebiet  
Hat er endlich die eierlegende Wollmilchsau gefunden, die in seinem Systemhaus alle wichtigen Prozesse in einem System abbildet. Mehr als ein Jahr versuchte sich Nils Kathagen mit der Verzahnung von ERP, Servicemanagement- und Ticketsystem – Rückschläge inbegriffen. Nun hat sein IT-Systemhaus Ruhrgebiet eine nahezu ideale Kombination im Einsatz. Ein Praxisbericht.
11:40 - 12:10
Ausstellungsbesuch und Kaffeepause
11:05 - 12:10
MANAGED SERVICE PROVIDER MANAGED SERVICE PROVIDER
11:05 - 11:40
So stellen sich MSPs für die Zukunft auf Shaun Durrant, Datto; Tim Kamrath, Datto  
Downtime im IT-Notfall minimieren - Erleben Sie die Datto Technologie Die Herausforderung: Downtime kostet MSPs Zeit & Geld. Der Loesungsansatz: Business Continuity, RMM, PSA, Networking – Tools für MSPs. Downtime minimieren durch cloud-basierten Tools. BCDR, RMM, PSA, Networking – all das steht für Technologien, die aus dem heutigen Tagesgeschäft von MSPs nicht mehr wegzudenken sind. Doch um echten Mehrwert zu bieten, müssen die Tools optimal aufeinander abgestimmt sein und nahtlos zusammenarbeiten. Nur so ist es möglich, Downtime im Notfall zu minimieren und schnell wieder produktiv zu sein. Wie dieses Zusammenspiel aussehen kann, zeigen wir am Beispiel eines echten IT-Notfalls. Während unserer „Disaster Demo“ infizieren wir ein Gerät live mit Ransomware. Seien Sie dabei, um zu erfahren, wie schnell das Problem gelöst werden kann.
11:40 - 12:10
Ausstellungsbesuch und Kaffeepause

Parallele Sessions

12:10 - 14:00
Keynote-Session Keynote-Session
12:10 - 13:00
Keynote: »Die ITK-Branche muss Nachhaltigkeit als Teil ihrer DNA verstehen« Maik Wetzel, Eset  
Die digitale Transformation hat unsere Gesellschaft und unsere wirtschaftlichen Strukturen bereits jetzt umfassend verändert. Die ITK-Branche gilt in diesem Kontext zu Recht als Innovationstreiber. Hier sind die Produktlebenszyklen so kurz wie in kaum einem anderen Wirtschaftszweig, Technologiesprünge sind so an der Tagesordnung. Als Branche sollten wir allerdings auch selbstkritisch auf die vergangenen Jahre zurückblicken. Nicht immer sind neue Produkte wirkliche Innovationen, die aus ökonomischer wie auch aus ökologischer Sicht einen zukunftsorientierten Beitrag leisten. Nachhaltige Services und Technologien, die echte Mehrwerte und Lösungsansätze bieten, sollten keine Seltenheit, sondern die Regel sein. Die ITK-Branche muss daher Nachhaltigkeit als wichtiges Kernmerkmal und zugleich als Chance für langfristige Geschäftsbeziehungen verstehen. Maik Wetzel, Channel Sales Director DACH der ESET Deutschland GmbH, wird in seiner Keynote auf diese realökonomische Kennziffer eingehen und zeigen, wie der Channel hiervon langfristig profitiert und neue Geschäftszweige entwickelt.
13:00 - 14:00
Ausstellungsbesuch und Mittagspause

Parallele Sessions

14:00 - 14:35
MANAGED SERVICES MANAGED SERVICES
14:00 - 14:35
Eine Branche im Umbruch – darum lohnt sich Spezialisierung Franz-Josef Michgehl, Michgehl & Partner  
Michgehl & Partner ist in einem Markt tätig, der sich durch die Digitalisierung vollständig im Umbruch befindet. Weil der Schriftverkehr mit den Gerichten zukünftig elektronisch zu erfolgen hat, verändert sich die Arbeitsweise von Anwälten und Notaren – das ausschließliche Klientel des Systemhauses – erheblich und damit auch die Rolle der IT. Franz-Josef Michgehl berichtet, welche Vorteile die Spezialisierung auf eine Branche für sein Unternehmen bringt. Er erklärt warum sein Unternehmen als Anbieter einer Branchen-Softwarelösung ein starkes Augenmerk auf den Infrastrukturbetrieb legt, seit 2010 als MSP auftritt und warum Monitoring und Online Backup immer die Grundlage der Zusammenarbeit mit seinen Kunden sind.
14:00 - 14:35
GEBRAUCHTE SOFTWARE GEBRAUCHTE SOFTWARE
14:00 - 14:35
Sie verdienen, während Ihre Kunden sehr viel sparen Stefan Buschkühler, Relicense AG  
Microsoft Volumenlizenzen sind eine unverderbliche Ware. »Gebrauchte« Lizenzen aus dem Zweitmarkt sind ohne jede Einschränkung ebenso funktional wie Neulizenzen – nur eben sehr viel günstiger. »Allerdings ist beim Handel und Einsatz solcher Lizenzen streng darauf zu achten, dass allen rechtlichen und formalen Vorschriften Genüge geleistet wird«, sagt Stefan Buschkühler von Relicence AG. Der Director Business Development erläutert detailliert die Vorgaben, beleuchtet die Sicht aus der Perspektive von Herstellern wie Microsoft und zeigt Wege auf, wie der Fachhandel von der stetig steigenden Nachfrage nach Gebrauchtlizenzen profitieren kann.

Parallele Sessions

14:35 - 15:10
CLOUD-GESCHÄFTSMODELLE CLOUD-GESCHÄFTSMODELLE
14:35 - 15:10
Weg vom »Blech« braucht das richtige Mindset Michael Hollmann, BASYS Bartsch EDV-Systeme  
Wer, wenn nicht Michael Hollmann, weiß, wie man ein Systemhaus auf die rasant wachsende Cloud-Nachfrage zukunftsweisend aufstellt. Halbherzig lavierend zwischen Festhalten am »Blech« und zaghaftem Ausbau von Managed Services geht es jedenfalls nicht. Systemhaus-Chef Hollmann, Microsoft Service Adoption Specialist, treibt das Beratungsgeschäft konsequent voran. Datacenter, Cloud, Security und Modern Workplace sind tragende Säulen des Bremer IT-Dienstleisters BASYS. Hollmann spricht über die eigene Transformation und warum er auf Microsoft-Veranstaltungen als Vorbild im Kreis großer Hersteller-Partner hervorgehoben wird.
14:35 - 15:10
IT-SICHERHEIT IT-SICHERHEIT
14:35 - 15:10
Cyberangriffe unter der Lupe – Forensik leicht gemacht mit KI-Unterstützung Mario Winter, Sophos  
Für Unternehmen ist nicht nur der reine IT-Schutz vor punktuellen Bedrohungen wichtig, sondern es wird immer entscheidender, auch die Analyse eines Vorfalls im großen Detail betrachten zu können. Dabei waren bisher SIEM Systeme nur mäßig erfolgreich, wodurch Endpoint Detection and Response (EDR) eine größere Bedeutung bekommen hat. Ein EDR-System erlaubt eine automatische Analyse mit KI Unterstützung - ohne forensisches Fachpersonal einzubinden.

Parallele Sessions

15:10 - 16:25
ANALYTICS ANALYTICS
15:10 - 15:40
Data Science in der Praxis Dr. Dennis Bültmann, Netgo Systemhaus  
Wo entstehen Daten, wo fließen sie hin und vor allem, welche Informationen enthalten sie und welche Mehrwerte bieten sie? Dies sind einige der wichtigsten Fragen in der digitalen Geschäftswelt. Unternehmen häufen oftmals Daten an und besitzen viele separate Datensilos. Sie entstehen durch Sammeln von Maschinendaten, Daten aus Ticketsystemen oder anderen Prozessen. »Wir verbinden, aggregieren, analysieren, visualisieren und extrahieren die enthaltenden Informationen«, beschreibt Dennis Bültmann die Aufgabe, Kunden auf den Weg in die digitale Transformation zu begleiten. Der Data Scientist beim Systemhaus Netgo wird an Beipielen aus der Praxis erläutern, welche Mehrwerte Kunden aus Datenanalyse, Einsatz von Bots und Integration von IoT gewinnen.
15:40 - 16:25
Ausstellungsbesuch und Kaffeepause
15:10 - 16:25
BUSINESS-TRANSFORMATION ZUM MSP BUSINESS-TRANSFORMATION ZUM MSP
15:10 - 15:40
Die Spreu vom Weizen trennen Ralph Friederichs, Cyberdyne  
25 Jahre lang hat Ralph Friederichs mit seinem IT-Systemhaus etliche Höhen und Tiefen durchgestanden, jede Veränderung am Markt mitgemacht und ist dabei immer weiter gewachsen. Das Potenzial Managed Services hat der Gründer und Geschäftsführer von Cyberdyne früh erkannt und von Kollegen in den USA, Niederlande und Irland gelernt, wie man Plattformen, Tools und Teams perfekt verzahnt. Was er dabei gelernt hat: »Betriebswirtschaftliches Know-how, analytisches Denken und Empathie sind gefragt. Das trennt die Spreu vom Weizen unter den MSPs«.
15:40 - 16:25
Ausstellungsbesuch und Kaffeepause

Parallele Sessions

16:25 - 17:00
IT-EXPERTEN FÜR SICH GEWINNEN IT-EXPERTEN FÜR SICH GEWINNEN
16:25 - 17:00
Teuer ist nicht immer besser! Backups mit ALTARO Andreas Schröder, EBERTLANG Distribution GmbH
16:25 - 17:00
IT-SECURITY IT-SECURITY
16:25 - 17:00
Die 5 größten Security-Märchen der Neuzeit Michael Schröder, Eset  
Monate lang bis ins kleinste Detail plant die IT-Abteilung die Absicherung des Unternehmens. Auf dem Papier sieht alles bestens aus: Sicherheitsvorfälle jeder Art gehören von nun an der Vergangenheit an - dachte man zumindest. Doch ein guter Plan ist das eine, das andere die Realität. Es kommt dennoch zu erfolgreichen Angriffen, immer wieder tun sich Datenlecks auf. »Fehlende Usability zerstört eben so manche Träume von IT-Security-Architekten«, beobachtet Michael Schröder aus mehr als 25 Jahren Erfahrung als Security-Experte. Wie sich Unternehmen besser schützen und Themen wie Grundschutz 2.0, Datenschutz und Datensicherheit, Zero-Day-Attacken, gezielte Cyberkriminalität sowie Cyber Resilience in den Griff bekommen, erläutert der Business Development Manager New Technologies bei Eset.

Parallele Sessions

17:00 - 17:30
CLOUD-VERTRIEB CLOUD-VERTRIEB
17:00 - 17:30
7 Praxis-Ansätze für erfolgreichen Cloud-Vertrieb Andreas Bortoli, c-entron  
Mit dem Vertrieb von Cloud-Services tun sich immer noch viele Systemhäuser schwer. Meist sind ihre vertrieblichen Prozesse nicht auf die »neue Welt« des IT-Bezugs angepasst, stellt Andreas Bortoli fest. In seinen Vorträgen zum Cloud-Vertrieb hat der Coach schon so manchem Systemhaus-Chef die Augen geöffnet. Nicht zuletzt, weil »Dampfmaschine Bortoli« ein Meister des Infotainments ist – der auf unterhaltsame Weise Schwächen im Vertrieb aufdeckt und schon viele schlafende Hunde geweckt hat. »CRM, deutsche Sprache und Start-Up-Technologie sind von enormer Wichtigkeit«, sagt er. Wie man alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt für Cloud mobilisiert und in den vertrieblichen Prozess einbindet, verrät der Vertriebsleiter von c-entron auf der CRN Channel-Konferenz.
17:00 - 17:30
DIGITALE ARBEITSWELT DIGITALE ARBEISTWELT
17:00 - 17:30
Visual Thinking – Ziele erreichen, Überblick bewahren Markus Lang, MindManager, Corel GmbH  
Agil. Digital. Visuell. Schlagworte, die wir im Zusammenhang mit zunehmend vernetzten und kollaborativen Arbeitsplatzmodellen immer öfter hören. Wie aber schaffen wir es, bei steigender Komplexität und zunehmender Informationsflut nicht nur den Überblick zu bewahren, sondern effizienter zu arbeiten? Wir benötigen dafür den Blick für das große Ganze, ohne dabei das Wesentliche aus dem Auge zu verlieren. Vor allem das »wie« wir Arbeiten spielt dabei eine entscheidende Rolle. Markus Lang präsentiert mit MindManager einen Navigator, mit dem wir Informationen einfach und intuitiv visualisieren und verstehen.

Parallele Sessions

17:30 - 18:30
Red & White Night GET-TOGETHER
17:30 - 18:30
Red & White Night  
Sektumtrunk in entspannter Atmosphäre

Download Flyer / Programm

herunterladen

HIER GEHT'S WEITER MIT

  

Ihr Ansprechpartner

 Nina Thonesen, WEKA FACHMEDIEN

Nina Thonesen
Veranstaltungsreferentin
WEKA FACHMEDIEN

Telefon: +49 89 25556 1323

 Natascha Schönemann, WEKA FACHMEDIEN

Natascha Schönemann
CRN Redaktionsassistenz
WEKA FACHMEDIEN

Telefon: +49 89 25556 1511

SOCIAL MEDIA

WEKA-FACHMEDIEN-EVENTS

In enger Zusammenarbeit mit anerkannten Experten und den verantwortlichen Redaktionen
unserer bekannten Medienmarken veranstalten wir jährlich rund 50 nationale und internationale B2B-Kongresse, Seminare und Workshops für ein fest definiertes Fachpublikum.

Dazu gehören Themen wie Embedded Systems, Automotive Ethernet, Batterietechnik,
Datacenter, Safety&Security, electronic Displays, Blockchain, IoT, Bordnetz, KI, Smart Building, Digital Workplace, TSN, Wireless-Technologien, Verkabelung und vieles mehr.

Übersicht aller aktuellen Veranstaltungen